Pro-ject turntable playing vinyl record as manufacturers report turntable sales have surged

Plattenspielerverkäufe Dank Vinyl-Boom Auf Hohem Niveau

Als ob man das nochmal extra sagen müsste – Vinyl ist aktuell das große Ding. Es ist also nicht überraschend, dass sich auch Plattenspieler wieder gut verkaufen. Sehr gut.

Einer der weltweit größten Hersteller von hochwertigen Plattenspielern, SEV Litovel aus Tschechien, meldet, dass er 2016 fast 125.000 Geräte gebaut hat – fast viermal so viele wie 2009 (32.000 Geräte). Er rechnet damit, dass noch vor 2020 die 150.000-Einheiten-Marke geknackt werden wird. Um mit dem hohen Anstieg der Nachfrage mitzuhalten, hat SEV Litonel für 180 Millionen Kronen (6,8 Millionen Euro) einen neuen Produktionsstandort errichtet und den Personalstamm während der letzten fünf Jahre auf 400 Mitarbeiter fast verdoppelt.

SEV Litovel produziert viele verschiedene Plattenspieler, die alle selbst entworfen wurden (einer der Hauptvertriebspartner ist Pro-ject Audio Systems aus Österreich) und, je nach Ausstattung, Design und Preispunkt, zwischen 200€ und knapp 10.000€ kosten. Fast alle Komponenten werden vor Ort produziert und vorsichtig per Hand zusammengesetzt. Das Unternehmen erfährt viel Anerkennung für die Qualität seiner Produkte und ist schon mehrfach von der European Imaging and Sound Association (EISA) für seine Hi-Fi-Produkte ausgezeichnet worden. Die angebotenen Plattenspieler verfügen über einen Riemenantrieb und sind damit eher auf den privaten Hörgenuss ausgelegt als auf den DJ-Einsatz.

Wie der Geschäftsführer von Pro-Ject Audio Systems, Heinz Lichtenegger, berichtet, stellen die USA, Großbritannien, Australien und Europa die größten Märkte dar. Die sich dort am besten verkaufenden Plattenspieler liegen im 250€- bis 350€-Bereich. Einen der Gründe für die wiedergewonnene Popularität von Vinyl glaubt er zu kennen: „Die Leute kaufen ein Kunstwerk, das nicht zu teuer ist. Schallplatten sind bezahlbarer Luxus“.

Die stetig steigenden Vinylverkäufe und eine neue Hörergeneration im Gefolge von Urban Outfitters oder ASDA bedeuten, dass immer mehr Menschen die nötige Technik brauchen, um ihre neuen Ed-Sheeran-Platten (oder was auch immer die Kids sich heute so anhören) anzuhören. Wir gehen jedenfalls davon aus, dass sich die Plattenspielerverkäufe noch eine Weile gut entwickeln werden. Vielleicht sollten Sie Ihr Anlage mal aufrüsten?


Return to Discogs Blog

Leave A Reply