Wir machen das Bezahlen einfacher. Nutzen Sie jetzt die neue PayPal-Zahlungslösung von Discogs

Discogs freut sich, eine neue PayPal-Zahlungslösung vorstellen zu dürfen, mit der es jetzt noch einfacher wird, Musik online zu verkaufen. So können Sie sich ganz darauf konzentrieren, Verbindungen mit der weltweit größten Gruppe an Musikkäufern herzustellen. Egal, ob Sie hobbymäßig oder gewerblich auf Discogs verkaufen, mit dieser Zahlungslösung wird das noch einfacher und praktischer.

Wie die neue PayPal-Zahlungslösung funktioniert


Keine monatlichen Rechnungen mehr

Gebühren und Steuern (wie Umsatz- bzw. Mehrwertsteuer in den USA (Sales Tax), dem Vereinigten Königreich (VAT), Australien und Neuseeland (GST) oder der EU) werden automatisch abgezogen und abgeführt, wenn der Käufer für seine Bestellung bezahlt.Dies wird in den Einstellungen als „Partnergebühr“ angezeigt. Somit gehören 100 % des Geldes, das auf Ihrem Konto eingeht, Ihnen.

Schneller Geld in Ihrer Tasche

Erste Tests der PayPal-Zahlungslösung haben gezeigt, dass Bestellungen etwa 3,5-mal schneller bezahlt werden als mit der klassischen Discogs-Kasse. Sobald ein Käufer eine Bestellung aufgibt, werden alle verfügbaren Zahlungsoptionen angezeigt, von denen viele kein PayPal-Konto voraussetzen. Zu den Zahlungsmethoden gehören PayPal, Kredit- oder Debitkarte und für Käufer in manchen Ländern örtliche Zahlungsmethoden wie Sofort (Deutschland, Österreich, Italien, Belgien, Niederlande, Spanien), iDeal (Niederlande) und Mercado Pago (Brasilien, Mexiko).

Profitieren Sie vom Vertrauen Ihrer Käufer

Egal, ob ein Käufer bereits 1.000 Bestellungen abgeschlossen hat oder gerade seine erste macht: Der Weg durch die Kasse ist reibungsloser und intuitiver und umfasst weniger Schritte. In einem Jahr, in dem viele neue Käufer zum ersten Mal online einkaufen, sind Sicherheit und Vertrauen von größter Bedeutung, und PayPal ist ein anerkannter und vertrauenswürdiger Zahlungsanbieter. Käufer sind oft eher bereit, mit PayPal zu bezahlen, auch in neuen Situationen, z. B. bei einem unbekannten Verkäufer, einem grenzüberschreitenden Kauf oder wenn sie zum ersten Mal etwas bei Discogs kaufen.

Waren in Ihrer lokalen Währung einstellen und verkaufen

Wir gehen davon aus, dass diese neue Zahlungsfunktion Verkäufern auf der ganzen Welt entgegenkommt und vielen Verkäufern außerhalb der USA, die ihre Discogs-Verkaufsgebühren bislang in US-Dollar bezahlt haben, die Kosten für die Währungsumrechnung erspart. Neben USD unterstützt Discogs auch folgende Währungen:

  • Britische Pfund Sterling
  • Euro
  • Kanadische Dollar
  • Australische Dollar
  • Neuseeländische Dollar
  • Japanische Yen
  • Schweizer Franken
  • Brasilianische Real
  • Mexikanische Pesos
  • Schwedische Kronen

Für die meisten Verkäufer bedeutet dies, dass es einfacher wird, die Gebühren auf einen Blick zu erfassen, da die in Ihrem Inventar angezeigten geschätzten Gebühren jetzt in Ihrer Landeswährung sind.

Integrieren Sie die neue PayPal-Zahlungslösung in wenigen Minuten

Geben Sie die mit Ihrem PayPal-Konto verknüpfte E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf „Mit PayPal verbinden“.

Die Integration der neuen PayPal-Zahlungslösung erfordert keine Änderungen an Ihrem bestehenden PayPal-Konto. Werden Sie mit einem Bruchteil des Aufwands schneller bezahlt und ermöglichen Sie es Ihren Kunden,  mit mehr Vertrauen und flexiblen Zahlungsmöglichkeiten einzukaufen.

Weitere Details und Antworten auf Fragen, die Sie möglicherweise haben, finden Sie in unseren FAQ. Diese werden regelmäßig aktualisiert, wenn neue Fragen auftreten.


Keep Digging

Want to join the Discogs Community of music lovers?
Sign up for an account, subscribe to Discogs newsletters, and discover music articles, exclusive news, limited-edition offers, and more.
––––
Return to Discogs Blog
×